Mond dreht sich um Erde
Hintergrund Sterne, Sternbild Orion
Randstreifen oben
Logo AZB e.V,

Sternwarte Bernau
bei Berlin

Fliederstrasse 27b in 16321 Bernau

Aktuelles

Der abendliche Sternhimmel von Januar bis Dezember



Himmelsgrafik Januar
Der Januar-Himmel in Blickrichtung Süden
Himmelsgrafik Februar
Der Februar-Himmel in Blickrichtung Süden
Himmelsgrafik März
Der März-Himmel in Blickrichtung Süden
Himmelsgrafik April
Der April-Himmel in Blickrichtung Süden
Himmelsgrafik Mai
Der Mai-Himmel in Blickrichtung Süden
Himmelsgrafik Juni
Der Juni-Himmel in Blickrichtung Süden
Himmelsgrafik Juli
Der Juli-Himmel in Blickrichtung Süden
Himmelsgrafik August
Der August-Himmel in Blickrichtung Süden
Himmelsgrafik September
Der September-Himmel in Blickrichtung Süden
Himmelsgrafik Oktober
Der Oktober-Himmel in Blickrichtung Süden
Himmelsgrafik November
Der November-Himmel in Blickrichtung Süden
Himmelsgrafik Dezember
Der Dezember-Himmel in Blickrichtung Süden
Himmelsgrafik aktueller Monat
Aktueller Monat: - Juli-Himmel in Blickrichtung Süden

Der abendliche Sternenhimmel im Juli 2020

Ebenso wie im Vormonat ist im Juli der Nachthimmel noch etwas aufgehellt, da die Sonne nicht sehr tief unter dem Horizont steht. Deshalb werden die wenigen hellen Sterne vor dem Hintergrund der lichtschwachen Sterne des Sommersternhimmels sofort auffallen, wenn der Gelegenheitsbeobachter das Sternenpanorama mit seinen Blicken erfassen will.

So sind nach Einbruch der Dunkelheit die Sterne des leicht erkennbaren Sternendreiecks Wega, Deneb und Atair schon hoch im Osten zu sehen. Man nennt es deshalb auch das Sommerdreieck, welches gegen Mitternacht im Süden dominieren wird. In der westlichen Himmelshälfte dagegen fallen nur der rötliche Arktur im Sternbild Bootes und horizontnah Spica im Sternbild Jungfrau auf. Sollte die Blickrichtung nach Süden nicht verstellt sein, könnte man tief über dem Horizont den Hauptstern Antares des Sternbildes Skorpion sehen. Er erhielt den Namen Gegenmars, da er wegen seiner großen Helligkeit und rötlichen Farbe leicht mit dem Planeten Mars verwechselt werden kann.

Im Gegensatz zu den Vormonaten werden sich bis Mitternacht von den mit bloßem Auge sichtbaren Planeten Jupiter, Saturn und Mars am Abendhimmel befinden. Jupiter und Saturn erreichen in diesem Monat ihre Oppositionsstellung gegen über der Sonne und werden deshalb in der ganzen Nacht im Südosten sichtbar sein, haben aber zurzeit nur einen niedrigen Stand über dem Horizont.

Der Erdtrabant erreicht am 05.07. die Vollmondposition und wird sich einige Tage danach als abnehmender Mond vom Abendhimmel verabschieden. Nach Neumond am 20.07. wird er wieder als zunehmender Mond erscheinen und am 27.07. die Gestalt des zunehmenden Halbmondes (Erstes Viertel) erreichen. Am 5. Juli kommt es gegen 22 Uhr MEZ zu einer Begegnung der nahe stehenden Planeten Jupiter und Saturn mit dem Vollmond.