Mond dreht sich um Erde
Hintergrund Sterne, Sternbild Orion
Randstreifen oben
Logo AZB e.V,

Sternwarte Bernau
bei Berlin

Fliederstrasse 27b in 16321 Bernau

Aktuelles

Der abendliche Sternhimmel von Januar bis Dezember als Grafik



Himmelsgrafik Januar
Der Januar-Himmel in Blickrichtung Süden
Himmelsgrafik Februar
Der Februar-Himmel in Blickrichtung Süden
Himmelsgrafik März
Der März-Himmel in Blickrichtung Süden
Himmelsgrafik April
Der April-Himmel in Blickrichtung Süden
Himmelsgrafik Mai
Der Mai-Himmel in Blickrichtung Süden
Himmelsgrafik Juni
Der Juni-Himmel in Blickrichtung Süden
Himmelsgrafik Juli
Der Juli-Himmel in Blickrichtung Süden
Himmelsgrafik August
Der August-Himmel in Blickrichtung Süden
Himmelsgrafik September
Der September-Himmel in Blickrichtung Süden
Himmelsgrafik Oktober
Der Oktober-Himmel in Blickrichtung Süden
Himmelsgrafik November
Der November-Himmel in Blickrichtung Süden
Himmelsgrafik Dezember
Der Dezember-Himmel in Blickrichtung Süden
Himmelsgrafik aktueller Monat
Aktueller Monat: - Mai-Himmel in Blickrichtung Süden

Der abendliche Sternhimmel im Mai 2019

Die Sonne beschreibt einen immer größer werdenden Bogen und verlängert so den lichten Tag. Wir bemerken es alle, die Zeit der kurzen Nächte hat längst begonnen. Auf unserer Reise mit dem Raumschiff Erde um die Sonne geraten nun die Sternlandschaften des Sommers in unser Blickfeld, während die des Frühjahrs allmählich zurückbleiben.
Da sich die Erde von West nach Ost dreht, sind die Frühlingsbilder im Osten aufgetaucht, werden Tag für Tag zur gleichen Abendzeit weiter westlich stehen, um den nachrückenden Sommerbildern zu weichen. Zunächst aber sind die Frühjahrsbilder die Hauptdarsteller auf der himmlischen Drehbühne. Wer sich am fortgeschrittenen Abend nach Süden wendet und den Blick auf den Sternhimmel richtet, dem wird ein heller Stern auffallen, der mit seinem orange-rotem Licht zu uns herunter leuchtet. Es ist Arktur, der Hauptstern im Sternbild Bootes.

Unterhalb von Arktur leuchtet Spica im Sternbild Jungfrau deutlich schwächer. Weiter im Westen findet der aufmerksame Beobachter das gewaltige Trapez des Löwen, dessen Hauptstern Regulus mit Arktur und Spica ein lang gestrecktes Dreieck bildet.

Von den mit bloßem Auge sichtbaren Planeten befindet sich zwar der Mars immer noch im Westen über dem Horizont, ist aber wegen geringer Helligkeit kein attraktives Objekt mehr. Wir werden aber durch den Riesenplaneten Jupiter entschädigt, der im Laufe des Monats immer früher über dem Osthorizont aufsteigen wird.

Der Erdmond erscheint am Abendhimmel erst einige Tage nach Neumond (04.05.) wieder als zunehmender Mond und wird im Laufe des Monats den gesamten Zyklus seiner wechselnden Lichtgestalten durchlaufen. Einige Tage nach Vollmond (18.03.) verlagert er seine Aufgänge in die zweite Nachthälfte.