Mond dreht sich um Erde
Hintergrund Sterne, Sternbild Orion
Randstreifen oben
Logo AZB e.V,

Sternwarte Bernau
bei Berlin

Fliederstrasse 27b in 16321 Bernau

Aktuelles

Der abendliche Sternhimmel von Januar bis Dezember



Himmelsgrafik Januar
Der Januar-Himmel in Blickrichtung Süden
Himmelsgrafik Februar
Der Februar-Himmel in Blickrichtung Süden
Himmelsgrafik März
Der März-Himmel in Blickrichtung Süden
Himmelsgrafik April
Der April-Himmel in Blickrichtung Süden
Himmelsgrafik Mai
Der Mai-Himmel in Blickrichtung Süden
Himmelsgrafik Juni
Der Juni-Himmel in Blickrichtung Süden
Himmelsgrafik Juli
Der Juli-Himmel in Blickrichtung Süden
Himmelsgrafik August
Der August-Himmel in Blickrichtung Süden
Himmelsgrafik September
Der September-Himmel in Blickrichtung Süden
Himmelsgrafik Oktober
Der Oktober-Himmel in Blickrichtung Süden
Himmelsgrafik November
Der November-Himmel in Blickrichtung Süden
Himmelsgrafik Dezember
Der Dezember-Himmel in Blickrichtung Süden
Himmelsgrafik aktueller Monat
Aktueller Monat: - Mai-Himmel in Blickrichtung Süden

Der abendliche Sternenhimmel im Mai 2020

Die Suche nach großen Strukturen und hellen Sternen erleichtert für den Gelegenheitsbeobachter die Orientierung. Ausgangspunkt ist wieder der Große Wagen, der zurzeit steil über unseren Köpfen steht. Um den Polarstern zu finden, der nicht auffällig ist, gibt es die Regel, den Abstand zwischen den hinteren Kastensternen fünfmal nach Norden hin zu verlängern. (siehe auch Orientierung am Sternenhimmel) Wenn man die gedachte Linie in die entgegen gesetzte Richtung in Richtung Horizont verfolgt gelangt man zum Sternbild Löwe. dessen markante Figur leicht zu erkennen ist. Der Hauptstern im Löwen ist der Regulus.

Die gebogene Deichsel des Großen Wagens zeigt auf einen weiteren hellen Stern. Es ist der rötliche Arktur im Bootes. Unterhalb der beiden Sterne, viel tiefer zum Horizont, finden wir Spica im Sternbild Jungfrau, da der Himmelshintergrund am Südhimmel eher unauffällig ist. Die genannten hellen Sterne sind die Eckpunkte des so genannten Frühlingsdreiecks.

Während am Westhorizont die letzten hellen Sterne der Wintersternbilder untertauchen, steigen im Laufe des Abends über dem Osthorizont die sehr hellen Sterne Wega, Deneb und Atair auf. Sie bilden die Eckpunkte des Sommerdreiecks, welches uns die Orientierung in den nächsten Monaten erleichtern wird.

Von den mit bloßen Augen sichtbaren Planeten ist auch in diesen Monat die Venus der einzige Planet über dem Horizont, wenn man vom schwer beobachtbaren Merkur absieht, der gegen Ende des Monats eine kurze Gastrolle gibt. Wenn auch die Venus anfänglich noch mit vollem Glanz leuchtet, gibt sie im Mai ihre Abschiedsvorstellung als Abendstern.

Da der Erdtrabant am Vortag des 1. Mai seinen Auftritt als zunehmender Halbmond hatte und diese Phase wieder am 30. Mai erreicht, werden wir die Veränderungen seiner Lichtgestalt dazwischen verfolgen können. Einige Tage nach Vollmond am 07.05. wird er seine Aufgänge in die zweite Nachthälfte verlagern.